Steckbrief für Steine

„Wie heiße ich?“
„Woher komme ich?“
„Wie alt bin ich?“
Ab jetzt sitzen die Mineralogin Dr. Gilla Simon und der Geologe Dr. Peter Hülse an der Klassifizierung der Steine. Mit Lupe, Säure, Mikroskop und viel Wissen ausgestattet, werden sie jedem Isarherz einen kleinen Steckbrief geben.
Peter Hülse wird auch einen spannenden Vortrag beim Finale halten.

Im Steinreich

Das war’s! Am Sonntag 19. August war nach über drei Monaten Schatzsuche der letzte Annahmetag. Es wurden mehr als 400 Isarherzen abgegeben. Ein Riesen-Erfolg für die Aktion.
Am Montag sind wir alle Sammelstellen abgefahren und haben die Kiesel ins Museum Mensch und Natur gebracht, ausgepackt und gesichtet.

Halbzeit

Das Endspiel der Fussball-WM  steht an, aber das Isarherz hatte gerade erst Halbzeit. Der Sommer ist noch lang.
Kleiner Tipp: Am besten sucht man nach Isarherzen morgens und abends. Wenn die Schatten länger sind, sieht man die Form der Kiesel am besten!

Ode an die Freude

Mittags ein klassischer Flashmob am Isarufer: ATTACKA,  das Jugenorchester des Bayerischen Staatsorchesters spielte unter der Leitung von Wilhelm Keitel, „Freude, schöner Götterfunken“ – im Einklang mit der Natur und mit Deine Isar e.V.  Danke, schee war’s!

Der Isarwalk

Gestern waren wir isaraufwärts auf Exkursion mit „unserem“ Geologen Dr. Peter Hülse. Viel gelernt in zwei Stunden.
Zusammen mit Dr. Gilla Simon vom Museum Mensch und Natur wird er alle abgegebenen Isarherzen geologisch und mineralogisch bestimmen und den Vortrag  „Die Lange Wanderung der Kiesel“ bei der Abschlussveranstaltung am 15. 9. halten.

Isarherz oder Isarkiesel?

Euer Sammeleifer soll nicht geschmälert werden, aber bitte nur echte Isarherzen abgeben! Ein Isarherz hat eine möglichst symmetrische Herzform, mit einer deutlichen Einkerbung in der Mitte.
Isarkiesel gibt es viele, für Isarherzen muß man ein bissl genauer hinschauen, das macht die Suche so spannend.  Es gibt genügend – versprochen!

KickOff am Kiosk 1917

Das war ein großartiger KickOff am Kiosk 1917!
Vielen Dank an alle fürs Kommen – und für’s Mitmachen.
Der Nachmittag mit der ersten Live-Suche hat großen Spaß gemacht.
Abgeben könnt Ihr Eure Isarherzen noch bis zum 19. August.
Also, auf geht’s zur Schatzsuche …


Finde-deine-Isarbreze – gespendet von der Fa. Zöttl. Herzlichen Dank!